schule_9.jpg
Home > Unsere Schule > Chronik > ab 1991

2017/12/15 - 14:44

   
   
   

  1991 In den Sommerferien hatten erste Instandsetzungsarbeiten und Renovierungsarbeiten begonnen. Es wurde das Dach eingedeckt und die Ölheizung eingebaut. Besonders die neue Heizung machte sich im darauf folgenden Winter bezahlt. Nun gehörten kalte Klassenräume und Flure der Vergangenheit an.

Auch in den folgenden Jahren machte es sich Herr Oeckel, in enger Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, zur vorrangigen Aufgabe, die Instandsetzungs- und Renovierungsarbeiten zielstrebig fortzusetzen. Dafür stellte die Stadt Naumburg jährlich eine erhebliche Summer zur Verfügung, ständig bemühte sich Herr Oeckel um den Erhalt von Landesfördermitteln.
 
  1993/94 Zum Gesamtbild der Schule tragen der eingerichtete Schulgarten und der völlig umgestaltete Schulhof mit Park- und Spielfläche wesentlich bei. Aber auch modernisierte Toilettenanlagen, ein neu möbliertes Lehrerzimmer, die Einrichtung von Fachräumen für Musik und Zeichnen, die Schulbibliothek mit ihren zahlreichen Büchern und gemütlichen Sitzgelegenheiten, die zum Lesen einladen, Spiel- und Schlafräume für den Hort und der neu gestaltete Speiseraum tragen dazu bei, dass sich Schüler, Lehrer und Erzieher an unserer Schule wohl fühlen.

Gemeinsam sorgen wir dafür, dass die künstlerische Ausgestaltung der Flure mit stets wechselnden Zeichnungen, die Fensterbilder, die Informationstafel und die vielen Grünpflanzen das Bild unserer Schule prägt.
 
  1995/96 Während der Erholungspause in den Sommerferien wurde das Schulhaus wieder kräftig renoviert. Der untere Flur des alten Schulgebäudes bekam frische Farben. Die Erneuerung der Elektroleitungen und Installationen im Sanitärbereich waren ebenfalls dringend erforderlich geworden.

Zur weiteren technischen Ausstattung wurden noch 4 Recorder, pro Klassenstufe 1 Gerät, angeschafft. In einem kleinen Holzhaus auf dem Spielplatz wurden Spielgeräte und Gartengeräte untergebracht. Kindergerechte Sitzbänke und Garderoben rundeten das Gesamtbild ab.
 
  1996/97 Die nächste Phase der Renovierungsarbeiten wurde in den Sommerferien vollendet. Die 1. Etage des Schulgebäudes wurde dem Erdgeschoss in der Ausstattung angeglichen.

Ein vom „Männerchor Naumburg“ gestiftetes Bäumchen soll unsere Spielfläche auf dem Schulhof verschönern und im Sommer Schatten spenden.
 
  1997/98  Das Jubiläumsjahr

Vom Schuljahr 1997/98 an lernten wieder mehr Schüler an unserer Schule. Die Grundschule der Naumburger Juri-Gagarin-Schule wurde aufgelöst und deren Schüler von nun an, an unserer Georgenschule unterrichtet.

Nach weiteren umfangreichen Renovierungs- und Verschönerungsarbeiten in den Sommerferien bietet unsere Schule nun ein einheitliches gepflegtes Bild in allen Etagen. Von nun an präsentierte sich die Georgenschule als neu gestaltete Schule vom Keller bis zum Boden – in den alten Mauern von 1898. Am 15. Juni 1998 benannte der „Männerchor Naumburg“ das zuvor gesetzte Bäumchen zur „Sängerlinde“.

Zugleich wurde ein Schild hinzugefügt, das künftigen Generationen an das Schuljubiläum und Verbindung des Chor zu unserer Schule erinnern soll.

   
       
 

 

 Georgenschule Naumburg
 Wilhelm-Wagner-Str. 1
 06618 Naumburg a.d. Saale
 by it-professionell.de